Hautkrebs Vor- und Nachsorge

Sie möchten Ihre Muttermale im Rahmen einer Ganzkörperuntersuchung als Hautkrebsvorsorgeuntersuchungen dermatologisch begutachten lassen (www.hautkrebsstiftung.de)?

Wir bieten Ihnen im Rahmen unserer Sprechstunde folgende Leistungen an:

      • Klassische Hautkrebsvorsorge mit einem Dermatoskop (spezielle Lupe, die die Vergrößerung von Muttermalen und anderen Hautveränderungen möglich macht)
      • Moderne computergestützte Hautkrebsvorsorge mit bildgebenden Verfahren und Speicherung von digitalen Bildern der Muttermale. Dies ermöglicht bei Wiederholung eine exakte Auswertung der Vergleichsbilder. Dadurch lassen sich mögliche Veränderung der Muttermale sehr genau erkennen. Bei unklaren Diagnosen ist die zusätzliche Bewertung der Bilder online durch ein Expertenteam möglich.

      • Weitere Informationen zum derzeit leider nur eingeschränkten Leistungsumfang des gesetzlichen Hautkrebsscreenings nach §73c SGBV finden Sie über die Informationsseite der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen hier (KVH) sowie hier (Focus Online).



      Wenn Sie jünger als 35 Jahre sind und ihre Krankenkasse keinen Vertrag zum gesetzlichen Hautkrebsscreening abgeschlossen hat möchten wir Sie bitten, mit Ihrer Krankenkasse vor dem Hautkrebsscreening die Frage nach der Kostenübernahme abzuklären.

      Leider lassen sich manche geestzliche Krankenkassen erst nach einer öffentliche Berichterstattung zu einer solchen Kostenübernahme bewegen.

      Über folgenden Link finden Sie gegenüber Ihrer gesetzlichen Krankenkasse eine Argumentationshilfe: HR-Fernsehen v. 21.04.2013 "Defacto"